Grußwort von Jutta Faak

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestatten Sie mir, Ihnen heute mit einigen Worten einen kurzen Überblick über
unseren noch recht jungen Verein und die Hintergründe seiner Tätigkeit zu
vermitteln.

Anfang der neunziger Jahre kam eine Idee aus den USA nach Deutschland, die
einfach aber auch bestechend wirkte: Auf der einen Seite gibt es Lebensmittel,
die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, aber qualitativ
noch einwandfrei sind, z.B. Backwaren vom Vortag, Milch und Milchprodukte
kurz vor Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums, Fehlabfiillungen und dergleichen.
Auf der anderen Seite gibt es immer mehr sozial schwache Menschen, die diese
Lebensmittel sehr gut zum Lebensunterhalt gebrauchen können.

Warum also nicht „überschüssige“ Lebensmittel einsammeln und kostenlos an
bedürflige Menschen und soziale Einrichtungen weitergeben ?

In der Bundesrepublik Deutschland bestehen zur Zeit bereits über 600 Tafeln,
die überzählige und genießbare Lebensmittel zu denen bringen, die sie dringend
benötigen.

Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses soziale Anliegen in
Delitzsch, aber auch in Eilenburg und Bad Düben zu verwirklichen. Dazu sind
wir auf die Hilfe und Unterstützung der Behörden, der Unternehmen und
Betriebe, der Verbrauchermärkte, von Einzelhandelsunternehmen wie Bäckern,
Fleischem und von Lebensmittelproduzenten angewiesen.

 

 

 

Jutta Faak
Vorstandsvorsitzende

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.